Link verschicken   Drucken
 

20.05.2017: Perfekte RTF für Einsteiger bis hin zum ambitionierten Rennradfahrer

31.05.2017

Hätte man den Wettervorhersagen Glauben geschenkt, wäre die 19. Sösetal RTF des MTV Förste buchstäblich ins Wasser gefallen. So vertrauten die Verantwortlichen auf ein wenig Wetterglück und wurden belohnt. Entscheidend war jedoch, ob genügend auswärtige Teilnehmer bereit waren, das Wagnis ebenfalls einzugehen. Denn 200 Kilometer anzureisen, um dann zwei Regentage in der gebuchten Herberge zu verbringen. ist nicht jedermanns Sache. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen und nach und nach trafen auch die Radsportler am Wettkampftag in der Meldestelle ein. 220 Starter bedeuteten noch einmal eine kleine Steigerung gegenüber dem guten Ergebnis aus dem Vorjahr. Bei besseren Wetterprognosen hätte der MTV Förste sogar einen deutlich verbesserten Starterrekord vermelden können.

 

Die Sösetal-RTF genießt in Radsportkreisen einen sehr guten Ruf. Daher werden auch weite Anfahrten gern in Kauf genommen. In diesem Jahr konnten sogar Teilnehmer aus Belgien und Luxemburg begrüßt werden.

 

Wer, wie ein Großteil der Teilnehmer, auf Höhenmeter mit Quäldichfaktor stand, fand auf der 110 km, bzw 156 km Strecke mit 2260 Höhenmeter sein adäquates Streckenprofil. Einsteiger und Fortgeschrittene bevorzugten dagegen die 40 km und 75 km Tour. Bei bestem Radsportwetter wurden alle Touren problemlos gemeistert.

 

Die beste Motivation erhielten die zahlreichen Helfer, ohne denen eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich wäre, durch die Teilnehmer. Denn nach der Zieleinfahrt gab es ausschließlich Lob, sowohl für die Streckenführung als auch für die perfekte Organisation der 19. Sösetal RTF. (J. Schwerthelm)

 

 

 

Fotoserien