Link verschicken   Drucken
 

Ralf Hauschild und Peter Dreymann: Sellaronda Heros 2017

19.06.2017

Sellaronda Hero - Das härteste MTB-Rennen Europas

Mountainbiker des MTV Förste erfolgreich am Start

 

 

Alljährlich zieht es im Juni Profi Mountainbiker und Vereinssportler aus aller Welt ins Südtiroler Fassatal. Denn hier findet das härteste Mountainbikerennen Europas in eine der schönsten Landschaften der Welt statt. Das Starterfeld ist limitiert. 4017 Sportler aus 50 Nationen bekamen in diesem Jahr eine Startzusage.

 

Wer vom Skiurlaub her die in Dolomiten gelegene legendäre Route  „Sella Ronda“ kennt, vermag  einzuschätzen was es bedeutet, wenn die Berge nicht mit Seilbahn und Lift, sondern nur mit eigener Muskelkraft bezwungen werden müssen. Hinzu kommen die zum Teil halsbrecherischen Abfahrten.

 

Wer hier an den Start geht, benötigt als unabdingbare Voraussetzung beste Fitness, Ausdauer, Biss, fahrerisches Können und Durchhaltevermögen, also wahre MTB-Heldenqualitäten. Nach fünfmonatiger intensiver Vorbereitung stellten sich am Samstag, 17. 06. 2017 Ralf Hauschild und Peter Dreymann vom MTV Förste sowie gut 4000 weitere Starter dieser Herausforderung.

 

Auf dem 59 km langen „Sellaronda Hero“ Rundkurs ging es für sie von Wolkenstein aus im anspruchsvollen Auf und Ab unter anderem über mehrere Dolomitenpässe (Grödnerjoch,  Campolongo Pass und Pordoijoch). Nach 3.200  mehr als anstrengenden Höhenmetern und hervorragenden 5 Stunden 18 Minuten erreichte Peter Dreymann das Ziel, wenig später auch Ralf Hauschild. Sie können sich ab sofort, wie der Vorjahresteilnehmer Matthias Klingebiel  zu Recht Sellronda Hero nennen. (J. Schwerthelm)

 

Fotoserien zu der Meldung


2017-SellarondaHeros (19.06.2017)

Fotos: privat